Jesu Wirken an mir

VON IN Jesus Bisher keine Kommentare

Ich möchte euch hier an dieser Stelle erzählen, wie der Glaube an Jesus (und das Vertrauen auf seine Worte, bzw. seine Taten) mich von einem Leiden befreiten. Weil ich diese Bibelstelle im Kopf hatte, hat sich Jesu Wirken auch an mir bemerkbar gemacht.

Ich hatte Schmerzen auf dem Brustkorb und ich dachte es wäre besser zum Arzt zu gehen. Ich saß lange Zeit gekrümmt und geplagt von Schuldgefühlen auf den Stühlen. Als ich im Wartezimmer bei meinem Hausarzt saß, hörte ich eine innere Stimme, die da sagte “Ich bin der Christus”. Sie erklang genau an der Stelle, welche mir Schmerzen bereitete. Ich überlegte dann kurz was Jesus getan hat und so fiel mir die Geschichte über die Frau ein, welche gekrümmt in der Synagoge war.

Einmal sprach Jesus am Sabbat in einer Synagoge. Nun war dort eine Frau, die schon achtzehn Jahre lang von einem bösen Geist geplagt wurde, der sie krank machte. Sie war verkrümmt und konnte sich nicht mehr aufrichten. Als Jesus sie sah, rief er sie zu sich und sagte zu ihr: »Frau, du sollst deine Krankheit los sein!« Und er legte ihr die Hände auf. Sofort richtete sie sich auf und pries Gott. (Lk 13, 10-13)

Daraufhin richtete ich mich auf und die Schmerzen wurden gelindert. Als ich dann bei der Ärztin war meinte diese, dass ich ein Rückenleiden habe und dass durch meine Fehlhaltung auf meinen Brustkorb Druck ausgeübt wurde und verschrieb mir Krankengymnastik. Durch die Krankengymnastik und diese Gegebenheit lernte ich, dass ich aufrechter laufen und sitzen sollte, die Mitarbeiter bei der Krankengymnastik-Praxis zeigten mir meine Fehler auf und diverse Übungen, wie ich es richtig machen kann, damit ich die Schmerzen los werde.

Was hat das jetzt mit Jesus zu tun? Nun ja, ein böser Geist plagt einen und redet einem Schuldgefühle ein, damit man sich klein macht und sich krümmt. Jesus hingegen richtet die Menschen auf, vergibt einem die Sünden und stärkt einen. Wenn euch also mal Schuld plagt, dann vertraut auf Jesus und redet mit ihm. Dieser Glaube wird euch zur rechten Zeit helfen, so wie er es bei mir machte. Und lasst euch nicht von anderen Menschen oder Gedanken einreden, dass ihr Schuld habt an Dingen, für die ihr nichts könnt. Das Gewissen wird euch zeigen, was ihr falsch gemacht habt, aber ihr könnt die Vergangenheit nunmal nicht ändern, nur versuchen aus diesen Fehltritten zu lernen und sie nicht mehr zu tun.

Also was hältst Du davon?

  •