Üble Nachrede

VON IN Die Sammlung, Einsichten, Kommunikation, Wahrheit der Worte Jesu' Bisher keine Kommentare

Üble Nachrede

Ich habe lange üble Nachrede betrieben ohne mir dessen bewusst zu sein, und es tut mir leid, was ich damit evtl. angerichtet haben könnte. Auch habe ich einem Freund Dinge an den Kopf geworfen ohne zu wissen, dass ich eventuell genauso bin wie er in einem gewissen Maße. Ich war mir den Konsequenzen nicht bewusst und handelte dementsprechend, und zwar ohne mein Hirn einzuschalten bzw. ohne auf Gottes Wort, der Bibel, zu hören. Auch Jesus hatte in disem Punkt recht, als er sagte:

Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet! Denn mit demselben Gericht, mit dem ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden; und mit demselben Maß, mit dem ihr [anderen] zumeßt, wird auch euch zugemessen werden. (Matthäus 7,1-2).

Auch die darauf folgenden Verse dieses Absatzes in der Bibel erkenne ich in meinem Leben wieder.

Jetzt weiß ich es besser, auch anhand einer Bibelstelle, die ich vor nicht allzu langer Zeit gelesen habe. Diese Bibelstelle (Kolosser 3, 5-17) fand ich zum Lernen sehr hilfreich und danach bin ich nochmals die letzten Tage durchgegangen und auch mein Leben Revue passieren lies ich. Nun stieß ich noch auf 1. Petrus 2,1, wo auch nochmals etwas über üble Nachrede steht. Der Heilige Geist hat mich auf all dies aufmerksam werden lassen und ich hoffe, dass ich diese Art der Nachrede ablegen kann.

Wieder einmal entdecke ich Weisheit im Spruch “Was du nicht willst, was man dir tut, das füg’ auch keinem Anderen zu”, denn ich sehe ein, dass ich so nicht behandelt werden möchte und will dieses Anderen auch nicht antun – besonders meinen Freunden. Ich für meinen Teil möchte lieber Andere aufbauen anstatt runter zu machen, und genau so möchte ich auch behandelt werden.

Danke lieber Gott, dass du mich darauf aufmerksam machtest und mir meine Fehltritte vergeben hast. Schenke mir bitte Kraft und Einsicht dies in Zukunft unterlassen zu können, und stattdessen die positiven Aspekte Anderer hervor zu heben.

Auch möchte ich mich an dieser Stelle bei denjenigen entschuldigen, denen ich in dieser Art eventuell übel mitgespielt habe; ich versuche es zu unterlassen.

Also was hältst Du davon?

  •