Wie Jesus in mein Leben trat

VON IN Allgemein, Die Geschichte, Jesus 1 COMMENT

Ich habe immer geglaubt, dass Jesus nach 2000 Jahren wiederkommen würde, schon als kleines Kind. Woher das kam weiß ich nicht, aber 2006 ist er in mein Leben getreten.

Ich war in einem Krankenhaus als Praktikant angestellt und sollte eine ältere Dame waschen. Als ich ihr den Rücken wusch, drehte sie sich zu mir und sprach mit anderer Stimme das Wort “Nie”. Daraufhin “machte” sie einen Buckel, und ich dachte mir “Jesus!”, denn es sah so aus, als ob sie ihre letzte Waschung bekam und genau so wie es passiert ist habe ich mir es immer vorgestellt, als Jesus das letzte Mal vor seinem Tod gewaschen werden würde. Nach einer (gelungenen) Operation verstarb diese Frau. Dies geschah ausgerechnet auch noch an Ostern 2006, also am Tag der Auferstehung.

An Pfingsten dann, ich hatte gerade mit meiner Familie Geburtstag gefeiert, dachte ich mir ich würde gerne meine Nichte ministrieren sehen und fragte sie, ob sie denn am nächsten Tag ministrieren würde (Pfingstmontag). Sie bejahte und fragte mich woher ich das wisse, denn sie hatte mit einem anderen Ministranten getauscht. Ich dachte mir, dass das etwas zu bedeuten hatte und ging daraufhin in den Gottesdienst, als plötzlich (es war kurz vorm Friedensgruß) etwas durch mich durch “flog” und mir ein Gefühl von Liebe, Frieden und Wärme auslöste. Wie ein Wind war das, welcher den ganzen Körper erfasste. Ich glaube damals wurde der Heilige Geist in mir “aktiviert”, denn seitdem kam ich Jesus und dem Heiligen Vater näher, und mir wurden auch die Sünden vergeben und meine Schuld, die ich mit mir rumtrug, wurde getilgt durch eine große goldenes, strahlende Lichtkugel, die eines Nachts über meinem Bett war, und die alle Schuld aufsog.

Das lässt mich nicht mehr los und seitdem geschahen viele wundersame Dinge, die ich bald niederschreiben werde.

Gepriesen Sei der Herr!

One Comment

Also was hältst Du davon?

  •